Never trust the datasheet ;)

Nach längerer Zeit hab ich mich wieder mal an das Thema USB herangewagt. USB selbst ist nicht wirklich schwierig, die Treiberprogrammierung auf Hostseite hingegen schon, dachte ich … Aber seht selbst:

Wie immer, wenn es um ein neues Thema geht, wird als erstes mal ein Blick ins Datenblatt geworfen, konkret das UM10139 User manual von NXP (Rev. 3 vom 4.Oktober 2010).

Wenns dann um die Programmierung geht, dann wär eine Debugging-Möglichkeit doch sinnvoll.

Der LPC2148 von NXP hat eine LED für den USB-Port .. das is doch schon mal ein Anfang. Also das Datasheet durchgelesen und dann mal die Stirn gerunzelt. Da verlangt doch NXP tatsächlich nach einem 1.5kW Widerstand. Na gut die werdens schon wissen. Nach längere Suche hab ich dann doch noch einen gefunden. Das Ganze ist dann aber alles andere als portable. Aber seht selbst:

Nxp text

Widerstand vom Typ: Big Mama

Die Led hat nicht geleuchtet 😦
Vll lags am USB1.1 Port. Der schafft ja bekanntlich nicht so viele MillHenry 😉

Deshalb: Never trust the datasheet 😉

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: